Ab sofort bei uns 100% Datenschutz im E-Mail-Versand dank Comcrypto MXG

Gerade in der Steuerberatung setzen wir uns ständig mit der Frage auseinander: Dürfen personenbezogene Daten per E-Mail versendet werden?

Die Antwort ist: Ja, denn letztlich enthält jede geschäftliche E-Mail personenbezogene Daten. Es gibt dabei nur eine einzige Auflage: Es ist zwingend eine verschlüsselte Übertragung notwendig. Auch zum Beispiel Rechnungen, Gesundheitsdaten, Finanzdaten oder Sozialdaten dürfen per E-Mail versendet werden.

Um die Sicherheit der Übertragung zu überprüfen und eine Mail bei Bedarf zu verschlüsseln, arbeiten wir nun mit der Firma Comcrypto zusammen. Diese entwickelte das Tool MXG, welches jede ausgehende Mail prüft und dokumentiert, welche Transportwege genutzt werden und wie hoch das Risiko ist. Diese Risiken lassen sich im nächsten Step durch eine Verschlüsselung ausschließen.

Mit dem E-Mail-Gateway MXG setzen wir nun im E-Mail-Versand automatisiert um, was die Datenschutzkonferenz des Bundes und der Länder fordert: Klassifizieren anhand einer Risikoeinstufung, Erkennen des Versandrisikos für jede E-Mail-Übertragung und Erfüllen des notwendigen Schutzbedarfs im Transportkanal (qualifizierte Transportverschlüsselung qTLS).

Wenn Sie daran ebenfalls interessiert sind oder Fragen dazu haben, informieren Sie sich direkt unter: https://www.comcrypto.de/mxg-mail-gateway.php.

 

Zur Übersicht